FÖRDERMITTEL INVESTITION / WACHSTUM

Für das Thema "Investition und Wachstum" bietet feder consulting Lösungen und Vorteile mit der Fördermittelberatung: 

  • Unternehmen in der Wachstumsphase
  • Unternehmen vor, während und nach der Antragstellung von Fördermitteln
  • Zwischenfinanzierung bzw. Vorfinanzierungen bei Großprojekten
  • Finanzierung bei Wachstumssprüngen
  • Deckung des Betriebsmittelbedarfes
  • Antragstellungservice sowie Kontrolle und Auszahlung
  • Umsetzung von Investitionsplänen in Stufen
  • Investitionen im Ausland
  • Investitionsförder- und Schutzvertrag (IFS) der Bundesrepublik Deutschland
  • Absicherung von Wachstumsplänen
  • Fehlervermeidung bei Antragstellungen im Thema Wachstum und Investition
  • etc.

 

Nutzen Sie den Fördermittel-Check von feder consulting. Klicken Sie hier: kostenloser Fördermittelcheck und Sie können den „Anfragebogen Fördermittel für Unternehmen“ herunterladen – dann wird eine kostenlose Vorprüfung durchgeführt.

 


Changemanagement-Fördermittelberatung


Investition - Wachstum

Beim Thema Investition und Wachstum und in Bezug zu den Förderprogrammen, die Sie als Antragssteller nutzen können, wollen wir mal ein paar Sachen beleuchten. Was meint Investition und Wachstum?

Klicken sie in das Bild, dann können Sie das Video zum Beitrag sehen!

 

Wachstum heißt, ein Unternehmen ist auf Wachstumskurs. Das heißt, es braucht vielleicht Kapazitätsausweitung, Produktionsstrecken, Maschinen oder ebenso das Thema Sachmittel in Form von Büroausweitung. Das kann eine Halle sein, entweder Produktion oder auch Verwaltungsgebäude.

 

Das kann der Grundstückskauf sein. Das kann Instandmaschinen sein, ganze Produktionsstrecken. Diese kosten einige Millionen Euro. Oder Sie haben das Thema klassisch im Investitionsgüterbereich für Presswerkzeuge, die ebenso zu den Maschinen gehören. Oder in das Thema der Möglichkeiten von Materialvorfinanzierung, was heißt, Sie müssen ebenso Material haben. Das heißt, zum Wachstum gehört ebenso, dass Sie etwas vorfinanzieren. Dafür gibt es Bereiche der Förderkreditmöglichkeiten im Bereich der Liquidität.

 

Das heißt, Sie können Ihr Unternehmen darauf einsetzen, dass Ihnen Betriebsmittelkredite zu günstigen Konditionen zur Verfügung gestellt werden, so dass Sie dann zinsgünstig einkaufen können, daraus wieder Zahlungsvorteile halten und somit Ihre Produktpreiseinheiten ansprechend und ebenso dem Markt entsprechend gestalten können. Das Weitere sind natürlich ebenfalls in Transportmaschinen. Das ist ebenso das Thema.

 

LKWs ist ein großes Thema. Wir hatten ebenso bereits Flugzeuge dabei. Das ist jetzt vielleicht etwas außergewöhnlich,  hat man nicht jeden Tag. Aber das ebenso für Transportbereiche, dass man Aircrafts nutzt. Das können Hubschrauber oder ebenso Flugzeuge sein, kleine wie ebenso größere. Oder das Thema 20- und 40-Fuss-Container, die Sie vielleicht für Ihre Transporteinheiten brauchen, die Sie vielleicht kaufen, weil Sie die vielleicht speziell ausstatten. Sonst könnte man die mieten für den Transport. Da brauchen Sie nicht kaufen.

 

Aber wenn Sie ein Spezialinterieur haben, das speziell befestigt werden muss und das Sie an Ihrem Werkstandort, davor eine Lieferkette vorbereiten, dann ist das manchmal sinnvoll, sowas im Eigentum zu haben. Kommt darauf an, was Sie für ein Unternehmen haben. Das nächste Thema ist natürlich ebenfalls die Ausweitung ins Ausland. Das ist ebenfalls ein Thema, was mit Investitionen und Wachstum oftmals einhergeht. Das heißt, Standortpflege und Entwicklung von einer Tochtergesellschaft im Ausland, Aufbau einer Holding-Struktur oder ebenso der Gang ins außereuropäische Ausland, sei es jetzt Südamerika, Afrika oder China.

 

Das sind alles Möglichkeiten, die Sie mit Förderkrediten bedienen können. Dann gibt es noch in besonderen Ländern einen Investitionsfinanzierungs- und Schutzvertrag. Der wiederum schützt Ihre Investition in bestimmten Auslandsgebieten. Das wiederum sind dann Garantien, die Sie aber vom Wirtschaftsministerium des Landes oder ebenso des Bundes erhalten, nochmal eine andere Ebene. Im Kern geht es bei Investitionen und Wachstum um zinsgünstige Kredite, um Haftungsfreistellung, ebenso um das Thema tilgungsfreie Anlaufjahre von Investitionsgütern, aber ebenso um Zuschüsse, und zwar, wenn Sie in bestimmten Regionen von Deutschland sind. Das kann man natürlich alles zusammen in einem Investitionsvolumen strukturieren und damit ebenso nachhaltig für ihr Unternehmen aufbauen. Das sollten Sie ebenso tun.

 

Manchmal ist es ganz sinnvoll, einen klassischen Bankkredit dazu zu mixen, um ebenso vielleicht das Thema Leverage Effekt, Eigenkapital, Fremdkapital besser in der Gesellschaft auszugestalten. Das wiederum hat Auswirkungen auf Bonitäten. Das wiederum hat Auswirkungen auf Zinskosten, usw. Das nimmt einen sehr starken Flügel ein, wenn man vorne einfach sich konzentriert auf das, was hinten rauskommen soll. Das heißt, Vorbereitung ist da alles. Und deswegen ist das Thema Investition und Wachstum oftmals sehr stark damit verbunden, die weitere Zukunft des Unternehmens aus betriebswirtschaftlicher Sicht zu gestalten.

 

Ich empfehle da, machen Sie sich im Vorfeld über Förderprogramme schlau, zu sagen, kann man das nicht mit langfristig und langzinsbindenden Förderkrediten nutzen? Auch wenn die Hausbank ein gutes Angebot hat, aber vielleicht kann man das mit der Tilgungsfreiheit kombinieren und Sie sparen sich die ersten, was weiß  ich, zwei oder drei Jahre eine Rückzahlung der Kreditkondition. Das heißt, Sie hätten Liquidität aufgespart. Die müssen Sie am Ende dazu packen, aber Sie haben sie jetzt in der Ingangsetzung der Investition nicht auch noch als Last im Unternehmen. Das ist ein wichtiger Aspekt, den ich immer wieder bei Unternehmensberatungsprojekten sehe, dass sehr schnell Liquidität abgezogen wird, anstatt sie sinnvoll im Unternehmen zu parken oder sie an anderer Stelle sinnvoll für das Unternehmen einzusetzen. Zusammengefasst, bei Investition und Wachstum gibt es Förderkredite. Es gibt Bürgschaften. Es gibt ebenso da Garantien.

 

Es gibt Zuschüsse zu Investitionen und in bestimmten Gebieten in Deutschland, aber ebenso zu bestimmten Vorgängen in Deutschland. Oder ebenfalls der Gang ins Ausland ist ein großes Thema mit Krediten. Beteiligungskapital gibt es ebenso bei Wachstumssprüngen. Oder ebenso bei großangelegten Investitionen, wo es einfach sinnvoll ist, sich über Beteiligungskapital ohne gesellschaftsrechtliche Verbesserung Ihr Unternehmen damit vollzusaugen, um dann einen besseren Wachstumssprung vorzubereiten. Wer Eigenkapital hat, hat ebenso ein besseres Fremdkapitalsystem.

 

Denn so eine Mischung sollte immer sinnvoll ausbalanciert werden. Es kommt immer auf das Unternehmen an, wie stark das dementsprechend bei Ihnen im Fokus ist. Das zum Thema Investition und Wachstum. Eine Bandbreite von Förderprogrammen. Aus allen Bereichen ist was dabei. Und das soll es an dieser Stelle ebenfalls gewesen sein. Dass Sie erstmal gemerkt haben, Mensch, da gibt es was.

 

 

Obwohl, ich will noch eines vielleicht nicht vergessen zu erzählen, so die Höhen sind teilweise bis 25 Millionen Euro. Es geht jetzt ebenfalls höher. Aber die meisten Investitionen liegen darunter, so dass Sie da ebenfalls zinsgünstig sich heute bereits für die nächsten Jahre finanzieren können. Das wollte ich Ihnen nicht vorenthalten. An anderer Stelle mehr. Ich hoffe, es hat Ihnen Spaß gemacht, sehen uns hier und da wieder.


GRW-Zuschuss

Das Thema GRW-Zuschuss ist für alle entscheidend, die in den sogenannten Regionalfördergebieten Investitionen planen. Das gilt für Gründungsvorhaben wie auch für Investitionsvorhaben von bestehenden Unternehmen – egal welchen Alters.

Klicken Sie auf das Videobild, um den Beitrag im Video zu sehen!

 

Was ist GRW-Förderung?

GRW-Förderung ist die Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur. Das heißt, wirtschaftspolitisch wird in bestimmten Gebieten in Deutschland ein Steuersubventionszuschuss an verschiedene Unternehmen, die einen Antrag gestellt haben, gegeben, sofern es denn förderfähige Kosten sind.

 

Die GRW-Förderung ist eine Regionalförderung, habe ich bereits erwähnt. Das können Sie daran erkennen, dass es eine Fördergebietskarte gibt. Diese können Sie kostenlos im Internet runterladen, wenn Sie sie nicht finden, ganz einfach können Sie mir auch noch eine E-Mail schreiben – dann sende ich die Ihnen zu. Dann sehen Sie die Fördergebietskarte und auch die Schlüssel der Fördersätze.

 

Zuschüsse

Der nächste Punkt ist, dass Sie Zuschüsse bekommen können bis 40 Prozent der Investitionskosten. Das heißt so am Beispiel: Sie planen eine Maschineninvestition, diese kostet 800000 Euro, dann bekommen Sie im Maximalfall 40 Prozent von den 800000 Euro, das wären 320000 Euro. Das wäre dann, wenn Sie im Regionalfördergebiet in der Höhe von Thüringen sitzen.

 

Wenn Ihre Investition aber in Rheinland-Pfalz ist, das wäre die gleiche Maschine, dann ist der Fördersatz 20 Prozent, dann würden Sie von den 800000 Euro noch 160000 bekommen. Wenn Sie in Schleswig-Holstein das Gleiche machen, dann wäre der Zuschuss 240000 Euro, weil dort der Zuschuss 30 Prozent ist. Immer vorausgesetzt Ihre Maßnahme ist förderfähig, Sie sichern oder schaffen Arbeitsplätze, aber das ist im Detail noch mal zu prüfen. Der nächste Punkt ist, es handelt sich halt um gewerbliche Investitionen.

Warum?

 

Das ist in der Fördergebietskarte so hinterlegt und auch in den verschiedenen Regularien. Es werden halt bestimmte Branchen gefördert. Und ein paar bestimmte Branchen werden nicht gefördert. Primäre Schwerpunkte sind die gewerblichen Investitionen. Für den Zeitraum einer Förderung ist entscheidend, was Sie darin investieren.

 

Zeitraum einer Förderung

Deswegen ist hier die 36-Monatsfrist auch einzuhalten. Das heißt, Investitionen, die Sie in einem Zeitraum von 36 Monaten planen, wären dann zu Ihren förderfähigen Kosten hinzuzählen. Sie können nicht darüber hinaus und müssen in diesem Zeitraum bleiben. Das heißt, eine Maschine, das ist relativ schnell, das dauert vielleicht drei, vier, fünf, sechs Monate von der Bestellung bis zur Implementierung. Aber wenn Sie einen Produktionsprozess implementieren wollen, dann dauert das vielleicht schon mal ein, anderthalb Jahre länger von der Planungsphase bis zu den ersten Investitionen bis dann das Ganze endlich mal fertig den ersten Materialabwurf gibt. So dauert das halt seine Zeit. Und deswegen sind auch diese Zeiträume 36 Monate. Über diesen Zeitraum können Sie Ihre Investitionen bezuschussen lassen.

 

Wichtig

Immer vorher den Antrag stellen. Nicht erst, wenn Sie investiert haben, sondern weit vor der Investition müssen Sie Anträge schreiben. Der nächste Punkt ist: Die Investition, die Sie planen, können Sie durch Eigenmittel oder auch durch Bankfinanzierung oder sonstige Finanzierung umsetzen. Das ist nicht förderschädlich. Entscheidend für Sie auch, dass Sie Leasingoptionen oder Mietkaufoptionen wählen können und trotzdem einen Zuschuss bekommen können. Das Ganze steht im Grundgesetz im Artikel 91a und das schon seit dem 01.01.1970. Das ist eins der älteren Fördermittel, die wir in Deutschland haben. Es ist seitdem immer wieder aus Steuergeldern aufgepflegt worden, sodass immer wieder ein Ausgleich in den Regionalfördergebieten wirtschaftspolitisch vorgenommen werden könnte.

 

Regionalfördergebieten

Das Geld ist also schon da, wenn Sie es nicht nutzen, macht es vielleicht ein anderer. Sie nehmen es keinem weg, denn diese Haushaltsmittel sind vorweg zurückgestellt, um halt in den Regionalfördergebieten einen wirtschaftlichen Ausgleich auszugleichen.

 

Was ist eigentlich förderfähig?

Der nächste Punkt ist: Was ist eigentlich dann förderfähig? Hier kommen wir zu den Maschinen und den Gebäuden. Das ist so der Standardbereich. Das heißt, hier geht es nicht um Ersatzbeschaffung von Maschinen, sondern um die Erstbeschaffung oder um die Neubeschaffung von geplanten Maschinen. Das heißt nicht, aus alt macht neu,bsondern wenn Sie in neue Maschinen investieren wollen, dann wäre ein Förderantrag sinnvoll zu stellen. Das können Sie aber planen, wie Sie dort möchten, weil Sie ja wissen, ob es Ersatzbeschaffung ist oder eine Erstbeschaffung ist.

 

Betriebserweiterung

Die Betriebserweiterung ist ein großer Bereich der Förderung. Warum? Sie erweitern Ihren Betrieb, schaffen somit Arbeitsplätze, sichern somit die vorhandenen Arbeitsplätze, das ist aus steuerlicher und wirtschaftspolitischer Sicht ein ganz großer Fördertatbestand. Warum? Sie schaffen in der Wirtschaftsregion eine verstärkte Arbeitskraftleistung, weil Sie dort Investitionen vornehmen. Deswegen ist das auch zuschussfähig.

 

Kapazitätsausbau

Sie haben größere Aufträge, Sie wissen, dass über Jahre voraus, Sie planen am Markt und das ist natürlich eine Investition wert. Das wiederum wird auch aus wirtschaftspolitischer Sicht bezuschusst, sodass Sie dort einen Teil Ihrer Finanzierung für die Investition aus den Zuschüssen herausleiten können. Das Thema Diversifizierung, das heißt, die weitere Hinzunahme von Produkten oder die Aufteilung eines Produktes in verschiedene Bereiche und Kategorien ist auch zuschussfähig. Das heißt, Sie erweitern Ihr Leistungsspektrum, gehen vielleicht mit einem gleichen Produkt in andere Märkte, passen dort die Produkte an. Diese Kosten, die Sie dort investieren und vorhaben, wären über einen Zeitraum von 36 Monaten förderfähig. Auch da wieder vorher den Antrag stellen, sonst ist die Förderung weg.

 

Änderung der Produktprozesse

Großes Thema ist die Änderung der Produktprozesse. Das heißt, wenn Sie effizientere Wege fahren, wenn Sie andere Maschinen brauchen, wenn Sie andere Tätigkeiten ableiten aus den verschiedenen Produktionsprozessen und daraus Investitionskosten entstehen, dann wäre es hier auch zu prüfen, ob Sie einen Zuschuss in den Regionalfördergebieten nutzen können.

 

Kaufpreis von Unternehmen

 

Und ein ganz besonderer Punkt ist, der Kaufpreis von Unternehmen, die von Schließung bedroht sind, sind auch förderfähig. Das heißt, wenn Sie als Unternehmer oder als Gründer ein Unternehmen kaufen wollen, das von Schließung bedroht ist und das würde geschlossen werden, wenn Sie es nicht kaufen würden, dann ist der Kaufpreis die Fördersumme. Das heißt, wenn der Kaufpreis drei Millionen Euro ist und der Zuschuss wäre 30 Prozent, dann wäre ein Zuschuss von 900000 Euro möglich, sodass der Kaufpreis von drei Millionen für Sie plus die 900000 Euro eine (Finanzierungs- unv.) von 2,1 Millionen noch hätte. Das heißt, Sie sparen quasi 900000 Euro, wenn Sie rechtzeitig den Antrag schreiben.